<- WORD DOKUMENT 1 -> ...TITEL DES LAYS... b {color:#0033B2;} i {color:#0033B2;} u {color:#0033B2;}
wieder so ein Tag...

... an dem die Wolken grau in grau den Himmel verhängen, und die Stimmung so tief drücken, daß man nicht mehr so recht weiß, ob warum man das alles macht.
Einer dieser Tage, an denen man sich am liebsten nur unter eine Decke verstecken möchte, vielleicht mit einem heißen Kakao oder einem Glas Rotwein dazu. Die Welt draußen aussperren, mitsamt den dunklen Wolken, dem regen und der schlechten Stimmung.
Aber so richtig will es nicht gelingen. Was heißt hier 'so richtig'? Es will gar nicht gelingen, denn natürlich ist man brav zur Arbeit gegangen, natürlich versucht man zu tun, was zu tun ist. Völlig egal, ob man dabei pausenlos heulen könnte oder ob es irgendeinen der Kollegen interessiert.

Einer dieser Tage, an denen man sich abend beim einschlafen fragt "Wofür habe ich diesen Tag eigentlich gelebt?"

Und wenn man dann wieder einmal keine Antwort findet, dann fängt das grübeln erst richtig an... 

6.11.06 16:10


Engel...

Es gibt Menschen, die sind einfach da...

Es gibt Menschen, die wissen immer wie es einem geht...

Es gibt Menschen, die schicken einem SMS, genau dann, wenn man sie braucht...

Es gibt Menschen, die einem den Halt geben, den man braucht um nicht noch tiefer zu fallen... 

Es gibt Menschen, die schaffen es einen in den Arm zu nehmen und zu halten, obwohl sie hunderte von kilometern weit weg sind...

Es gibt Menschen, die wir um nichts auf der Welt wieder verlieren wollen...

Es gibt Engel!

...und sie sind das wundervollste was wir finden können

27.9.06 16:24


oh Wunder sie passen!

Samstag war es soweit: Die Blumenstreukinder haben ihre Kleidchen bekommen udn anprobiert.
Und oh Wunder, sie passen!
Bei beiden Kindern fehlte mir im Voraus leider die Möglichkeit sie gründlich zu vermessen, also mußte ich von ihrer "normalen" Kleidergröße ausgehen. Da die Burdaschnitte aber häufig völlig andere Größen haben, war ich doch skeptisch, daß das alles auf Anhieb klappt. Umso glücklicher bin ich jetzt damit. Und die beiden sehen wirklich super süß aus!

Der Rock zum Brautkleid hat mir hingegen gestern einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Das Probeteil paßte 1a, das Original hing auf der Puppe wie ein Sack, war völlig zipfelig, hatte verzogenen Nähte,... Nach auftrennen und neu machen ist es jetzt aber ganz gut, und nachher kann der Rock sein Futter und dne Reißverschluß bekommen.

Am nächsten Wochenende ist dann Brautkleidanprobe... ich bin ja sowas von gespannt, ob das so gut gehen wird wie mit den Blumenstreukleidchen... 

4.9.06 10:33


Fisselarbeit hoch drei!

Hurra, der Perlenmarathon liegt seid zwei Tagen hinter mir. Ja ehrlich! Ich wollte es ja auch nicht glauben, aber es ist tatsächlich fertig geworden. jetzt muß ich aus diesem schürzenartigen Einsatz nur noch einen kompletten Rock machen.

Wer übrigens schon immer mal wissen wollte, wie viele StäbchenRoccailles in der 22g Dose sind: es sind 500 Stück!
nein, ich hab die nicht einzeln gezählt, ich hab die Feinwaage im Labor und Mathe Grundwissen bemüht.

Auf dem Kleid sind übrigens mehr als 3 Dosen voll, macht alles in allem gut 1600 Perlen!  Ich bin definitiv wahnsinnig!

Und weil das nicht genug ist, hab ich mich heute VOR der Arbeit noch hingesetzt und ein weiteres Blumenstreukleidchen genäht. Aber weil Kindergrößen langweilig sind, dieses Mal für eine 43cm Puppe.

Was für eine Fisselarbeit! Egal, ist so gut wie fertig (Organzaröschen fehlen noch), und ich denke die Lütte wird begeistert sein.

Und bei Gelegenheit gibt es dann auch mal Bilder von dem ganzen 

31.8.06 12:00


angst

Überflüssig,
oder zumindest das Gefühl es zu sein.

Hilflos,
ganz unten in der Dunkelheit.

Wissen,
um den offenen Weg.

Wünsche,
unerfüllt und unerreicht.

Gedanken,
an die, die es verletzen wird.

Angst,
davor den letzten Schritt zu gehen.

Resignation,
weiter machen,
was solls, wen kümmert es?

28.8.06 11:06


perlen, perlen, noch mehr perlen

Ich bin wahnsinnig! Zumindest ist es nicht anders zu erklären, daß ich mich tatsächlich bereit erklärt habe das Oberteil und den Rockeinsatz des Brautkleides komplett mit Perlen und Stäbchenroccailles zu besetzen.
Gestern habe ich gut sechs Stunden mit dem Oberteil und den Roccailles verbracht. Ergebnis: Das Oberteil ist halb fertig, und die erste Dose Roccailles ist fast leer. Man kann sich also grob ausrechnen wie viele von den Dingern auf das Kleid kommen werden.
Zugegeben, es funkelt wunderschön.
...und wenn es nicht die Zukünftige meines einzigen Bruders wäre, dann würde ich das bestimmt auch nicht machen!
Ich bin selbst super gespannt auf das fertige Stück. Ich muß echt mal Bilder machen.

21.8.06 07:17


Manchmal frage ich mich, wofür ich das alles hier eigentlich wirklich mache. Ist es wirklich das was ich will?
Bin ich mir sicher das ich damit den Rest meines Lebens verbringen, dafür auf eine Familie verzichten will?
Vielleicht fehlt mir im Moment nur der Antrieb, vielleicht fehlt jemand, der mich mal wieder in den Hintern tritt und mir sagt "Verdammt nochmal, reiß dich zusammen, du ziehst das jetzt durch"
Vielleicht bin ich auch einfach nur müde.
Der Urlaub in der letzten Woche hätte eigentlcih für Erholung sorgen sollen, aber irgendwie hat er nur dazu geführt, das ich jetzt mal wieder am zweifeln bin. So richtig läuft hier nicht, und Stund eum Stunde verrinnt, ohne das ich Ergebniss zutage bringe, ohne das irgendetwas passieren würde.

Auf wiedersehen Welt, Hallo mein tiefes, liebes Loch 

16.8.06 14:59


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

<- WORD DOKUMENT 1 ENDE ->